Die ersten Erfolge

Nach Beendigung der Schule:
Während die Kinder des Armenviertels sich ihr täglich Brot mit dem Putzen von Autoscheiben oder als Feuerschlucker an Ampelkreuzungen verdienen, haben unsere Kinder nach Beendigung der Schullaufbahn doch bereits bessere Möglichkeiten, da sie die Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen) beherrschen.

So haben z.B. drei unserer Mädchen den Sprung auf die Highschool geschafft, ein Junge ist in einem Betrieb eines Deutschen zum Erlernen des Reparierens von Autos untergebracht, weitere Kinder sind willkommen im Hotelgewerbe.

Leider gibt es in Mexico keine Ausbildung wie das hier in Deutschland üblich ist. Hier setzt natürlich auch unser Konzept an. Sobald wir die schulische Seite begonnen haben aufzubauen, werden wir versuchen (mit Hilfe deutscher in Mexico tätigen Firmen), eine kleine Lehrwerkstatt aufzubauen, damit die Kinder ähnlich wie in Deutschland eine Art Werkunterricht erhalten. Dies gilt leider nur für die Jungen.

Die Mädchen werden in Hauswirtschaft (Kochen lernen in unserer Küche) und Nähen (mit Nähmaschinen) unterrichtet, um eine gute Grundlage für ihr späteres Leben zu bekommen.