Vorgeschichte

Während einer Mexiko-Reise knüpfte Heide Haahtela viele Kontakte zur einheimischen Bevölkerung. Die Situation der ärmsten Kinder machte sie so betroffen, dass sie sich entschloss zu handeln.

Seit 1994 hat sie Kontakt zu beiden Armenvierteln der Stadt Veracruz und bringt Hilfssendungen persönlich hin. 1996 wurde der Verein La Casa de las Estrellitas e.V. gegründet. La Casa de las Estrellitas heißt übersetzt: Haus der Sternchen, im Folgenden Kinderhaus genannt.

Zunächst unterstützte der Verein ein bereits existierendes Kinderhaus im Stadtteil Boca del Rio beim Auf- und Ausbau. Nach der Übernahme (der vorige Verein löste sich auf) finanzierten wir u.a. den Bau einer Großküche, die Kinder erhielten nun regelmäßige Mahlzeiten.

 

Wir stellten Lehrkräfte und Praktikantinnen (3 aus Großbritannien) ein und sorgten für die nötigen schulischen Materialien (z.B der Schuluniformen). Zum Abschluss wurde die Fortführung des Projektes nach der Übernahme durch einen dort ansässigen Verein gesichert.

 

Diese Erfahrungen, die wir in und mit diesem Haus gesammelt haben, ermutigen uns, in einem weiteren, 2. Armenviertel - La Pochota - von Veracruz mit einem ähnlichen Konzept auch ein Kinderhaus aufzubauen.

 

Die Vorraussetzungen sind für uns sehr günstig, zumal wir in diesem Viertel seit fast 15 Jahren durch unsere Hilfssendungen bekannt sind.